Akkordeon


Beim Akkordeon denken die meisten Menschen bestimmt an Chansons in französischen Kaffeehäusern, Tango und Irish Folk Musik. Das Akkordeon ist fester Bestandteil der Folklore, allerding schreiben auch viele zeitgenössische Komponisten für das Akkordeon ausdrucksstarke Werke unterschiedlicher Musikrichtungen. Auch im Jazz und der Pop-Musik wird es häufig eingesetzt, um eine besondere Stimmung zu erzeugen. Genauso vielfältig wie das Instrument sind auch die Namen, die für das Instrument in Umlauf sind: Handharmonika, Ziehharmonika, Ziehorgel, Ziach, Handorgel, Riemenorgel, Heimatluftkompressor, Quetschkommode, Quetsch, Schweineorgel[1], Zugin, Quetschebüggel, Quetschn, Zerrwanst, Tretschrank, Schifferklavier oder auch einfach Harmonika.

Zusammenspiel

Unsere Akademie ermöglicht fortgeschrittenen Spielern das Zusammenspiel zum Beispiel mit Streichern oder Bläsern. Im Pop-Bereich bieten wir die Teilnahme am Band-Kurs an.

Anfangsalter

ab 7 Jahren Für dieses Alter werden kleine, handliche Instrumente angeboten. Das Akkordeon eignet sich auch für Unterrichtsanfänger in hohem Alter.

Leihinstrumente

Über den Kauf oder das Leihen eines Instrumentes können sich Interessenten bei dem jeweiligen Fachlehrer oder im Büro der Akademie informieren.

Goran Lazarevic

geboren 1980 in Serbien

Ausbildung

Studium an der Universität der Künste in Belgrad (Fakultät der musikalischen Künste) und schloss 2006 mit dem Diplom als Akkordeonist ab. Seit April 2013 lebt er in Hamburg, wo er an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg ein Kontaktstudium Neue Kompositionstechniken bei Prof. H. W. Erdmann absolvierte. 2014 absolvierte er seinen Master für Multimediale Komposition bei Prof. Dr. G.Hajdu und Prof. Dr. M.Stahnke.

musikalisch / künstlerischer Schwerpunkt

Als Akkordeonist ist Goran Lazarevitsch Mitglied bei der Band "Oublie Loulou", als Komponist hat er seine eigene Kompositionen in Hamburg, Lüneburg, Hannover und Bayreuth aufgeführt. Er arbeitete mit Musikern aus Costa Rica, China, Kolumbien, Deutschland, Kanada, Polen, Russland, usw. Er war mehr als sieben Jahre als Musiklehrer und Klavierbegleiter an verschiedensten Musikschulen in Serbien tätig. Seine Interessen liegen heute in Live-Elektronik, Improvisation, experimenteller und Computermusik, sowie in kognitiven Wissenschaften und BCMI Forschung.